Hautstraffendes Öl Q10 von Nivea- Der Test

Von Nivea wurde ich für den Test des Hautstraffenden Öl Q10 plus auserwählt.
Das Paket war gut bestückt mit einer Originalgröße und 30 Proben zum weitergeben.
Auch ein Igelball zum Massieren war im Testpaket- das fand ich eine wirklich tolle Idee.

Bildquelle: Nivea

Das sagt der Hersteller:

Sie möchten, dass ihre Haut elastisch, straff und glatt aussieht? Das Hautstraffende Öl Q10 Plus hilft in perfekter Harmonie mit der Haut, Ihre natürliche Schönheit zu verbessern. Das Co-Enzym Q10 und Avocado-Öl liefern zum einen intensive Pflege, die gleichzeitig schnell einziehen. Darüber hinaus, strafft es die Haut, verbessert ihre Elastizität und eignet sich für Massage von Dehnungsstreifen.

Wirkungsweise

Die NIVEA Formel mit Q10 ist dafür bekannt, die Energieproduktion in den Hautzellen anzuregen, es unterstützt effiziente Regenerations- und Erneuerungsprozesse und hält die Haut straff und elastisch. Dieses fettlösliche Antioxidans, das der Körper selbst produzieren kann, schützt die Haut auch vor Stress und den damit verbundenen Anzeichen vorzeitiger Hautalterung von innen.
Blauäugig wie ich bin drehte ich den Deckel ab und rieb direkt meine viel zu trockenen Beine ein.
Hier schon mal der erste Punkt der mir nicht gefällt: Ein Öl sollte keinen Schraubverschluss haben, mit öligen Fingern ist das immer eine schwierige ANgelegenheit, das Öl wieder zu verschließen.
Der Duft: Nivea- eindeutig. Die Wirkung im Moment des Auftragens: Überraschend- denn das Öl bildet keinen Film- wie viele andere Ölhaltige Produkte.

Die Inhaltsstoffe:

Paraffinum Liquidum, Isopropyl Palmitate, Hydrogenated Coco-Glycerides, Persea Gratissima Oil, Ubiquinone, Linalool, Citronellol, Butylphenyl Methylpropional, Benzyl Alcohol, Alpha-Isomethyl Ionone, Limonene, Parfum
Auf den zweiten Blick auf die Inhaltstoffe hatte ich direkt Bauchschmerzen: Parrafinöl bildet hier die Basis. Die Frage ist: Wäre hier nicht ein natürliches, besser verträgliches Öl besser gewesen?
Ich wäre hier gerne bereit ein paar Euro mehr zu zahlen wenn ich auf die Mineralöle verzichten könnte.
Vertragen hab ich es auch nur bedingt. In den Armbeugen bekam ich kleine Pickelchen die juckten- wie eine Art Nesselsucht.
An den Beinen hab ich es gut vertragen, also beschränkte ich den Anwendungsbereich darauf. Hier hatte das Öl einiges zu tun mit meiner sehr trockenen Haut.
Wenn ich das Öl zweimal am Tag angewendet habe war auch alles ok- bei nur einer Anwendung war meine Haut wieder trocken. Über Dehnungsstreifen kann ich nichts sagen ob die besser oder schlechter werden.

Alle, denen ich die Proben (leider in Sachets anstatt in kleinen Flaschen) weitergegeben habe, waren begeistert und viele haben sich das Öl gekauft.

Für diejenigen die keine Allergien oder Unverträglichkeiten haben ist das Hautstraffende Öl Q10 bestimmt ein gutes Produkt- für mich leider nicht.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s